Ensembles / Chöre

A-D | E-H | I-L | M-P | Q-T | U-Z

  • AuditivVokal Dresden

    Vita >>

    AuditivVokal Dresden

    Innerhalb der letzten zehn Jahre hat sich AuditivVokal Dresden zu einem international agierenden Ensemble von höchster künstlerischer Qualität entwickelt. Gastspiele, Auszeichnungen und Kooperationen mit nationalen Spitzeneinrichtungen dokumentieren diese Entwicklung genauso wie die enge Zusammenarbeit mit führenden KomponistInnen weltweit oder die Initiative Neue Dresdner Vokalschule. Dabei sieht es das Ensemble als eine zentrale Aufgabe an, die Möglichkeiten neuer und neuester Ensemblemusik auszuloten und somit die Gegenwart und Zukunft vokalen Musizierens zu prägen. Die künstlerischen Tätigkeiten umfassen eine große Bandbreite zeitgenössischen Repertoires und der Veranstaltungsformen – von kleinbesetzten A-cappella-Konzerten bis hin zu großen Aufführungen mit Orchester. Hinzu kommen regelmäßige Workshops an der Hochschule für Musik Dresden sowie an renommierten Instituten weltweit.

  • Calmus Ensemble

    Vita >>

    Calmus Ensemble

    Homogenität, Präzision, Leichtigkeit und Witz – das ist es, was Calmus auszeichnet. Schon kurze Zeit nach seiner Gründung wurde das Ensemble als „neuer Stern am A-cappella-Himmel“ gefeiert und nach bald 20 Jahren Bühnenerfahrung zählt das Quintett zu den weltweit besten A-cappella-Klangkörpern der Gegenwart. Das Repertoire reicht von Werken der Renaissance bis zu zeitgenössischen Kompositionen und Arrangements. Daraus schmiedet das Calmus Ensemble immer wieder neue abwechslungs- und einfallsreiche Programme, mit denen es nicht nur das deutsche Publikum begeistert, sondern seit Jahren auch im restlichen Europa und den USA äußerst erfolgreich ist.

  • Chor des musikpädagogischen Instituts des Zentralkonservatoriums Beijing

    Vita >>

    Chor des musikpädagogischen Instituts des Zentralkonservatoriums Beijing

    2001 gegründet, setzt sich der Chor des musikpädagogischen Instituts des Zentralkonservatoriums Beijing aus Studierenden des Instituts zusammen. Das Repertoire und die Darbietungen des Chores spiegeln in vielerlei Hinsicht die Qualität und stilistischen Besonderheiten der Lehrkräfte dort wider und das Ensemble zählt zu den besten Kammerchören Chinas. Zudem entwickelte es das „Neue System der Musikerziehung an chinesischen Schulen“. Der Chor nahm am 9. China Art Festival 2010 teil und erhielt eine Sonderauszeichnung in der Kategorie Großer Kulturpreis Chinas, sang beim Expo Shanghai Chor-Festival, beim Festival L’Anno Culturale Della Cina sowie beim Beijing Music Festival und trat mit dem China Philharmonic Orchestra, China National Symphony Orchestra, Beijing Symphony Orchestra, dem Zürcher Kammerorchester und den Zürcher Sängerknaben auf. Geleitet wurde der Chor unter anderem von Charles Dutoit, Robert Chen, Thomas Clamor, Zheng Xiaoying und Katalin Kiss.

  • ChorWerk Ruhr

    Vita >>

    ChorWerk Ruhr

    Das 1999 gegründete ChorWerk Ruhr ist ein professionelles und junges Vokalensemble, dessen Repertoire von der abendländischen Ein- und Mehrstimmigkeit bis zu großen oratorischen Werken reicht. Künstlerischer Leiter ist seit 2011 in der Nachfolge von Frieder Bernius und Rupert Huber der mehrfach ausgezeichnete Dirigent Florian Helgath. Sein Anliegen ist es, neue Chormusik in Bezug auf traditionelle Musikformen zu beleuchten und somit für den Zuhörer vor dem Hintergrund der reichen Musikgeschichte neu wirken zu lassen. ChorWerk Ruhr hat als etablierter Spitzenchor des Landes NRW mit namhaften Dirigenten und Orchestern zusammen gearbeitet, an nationalen sowie internationalen Musikfestivals teilgenommen und war an Aufnahmen von WDR und DLF beteiligt. Darüber hinaus kooperiert ChorWerk Ruhr alljährlich in besonderer Form mit der Ruhrtriennale.

  • Crossjack Shanty Singers

    Vita >>

    Crossjack Shanty Singers

    Crossjack Shanty Singers nennt sich die sechs Mann starke Gruppe von Sängern traditioneller Shanties. Der Name leitet sich dabei von der englischen Bezeichnung des Besanstagsegels ab, welches stehen blieb, wenn der Besan bei schwerem Wetter schon eingeholt war. Crossjack Shanty Singers singt möglichst authentisch originale Shanties aus dem 18. und 19. Jahrhundert, das heißt: ohne instrumentale Begleitung, in der jeweiligen Originalsprache und im passenden Arbeitstempo. Bei Gelegenheit werden Erklärungen zur jeweiligen Arbeit und zur Quelle von Melodie und Text eingeflochten. Auch die Besetzung mit sechs Sängern ist bewusst festgelegt und historisch begründet, denn auf den alten frachttragenden Tiefwasserseglern waren ebenfalls selten mehr als sechs Mann an einer Leine.

  • Deutsch-Türkischer Projektchor im ChorVerband NRW

    Vita >>

    Deutsch-Türkischer Projektchor im ChorVerband NRW

    Der Deutsch-Türkische Projektchor im ChorVerband NRW e. V. wurde auf Initiative der Präsidentin des Verbandes, Regina van Dinther, ins Leben gerufen. Vielbeachtete Auftritte im Rahmen des Deutschen Chorfests in Stuttgart, bei den Feierlichkeiten zum 70. Landesgeburtstag von NRW in Düsseldorf, aber auch bei Fachtagungen im Rahmen des Projektes „Brückenklang“ wurden unter der Leitung von Enver Yalçın Özdiker, Betin Güneş, Claudia Rübben-Laux und Willi Kastenholz absolviert. Auch für die kommenden Jahre wurde der Chor bereits vielfach für Konzertmitwirkungen angefragt.

  • Deutscher Jugendkammerchor

    Vita >>

    Deutscher Jugendkammerchor

    Der Deutsche Jugendkammerchor (djkc) ist ein bundesweites Auswahlensemble hoch talentierter SängerInnen im Alter von 16 bis 27 Jahren, die mehrmals im Jahr zu Projektphasen zusammenkommen. Seit 2014 wird der Chor von Florian Benfer geleitet, der das Ensemble künstlerisch und personell neu aufgestellt hat. Grundlage der musikalischen Arbeit ist die Entfaltung eines eigenen Chorklangs, der sich durch Intonationsreinheit, Homogenität und hohe Transparenz auszeichnet. Der djkc, dessen Trägerschaft bei der Deutschen Chorjugend im Deutschen Chorverband liegt, ist privilegierter Partner des Deutschen Musikrats und wird unterstützt von einem Kuratorium, namhaft besetzt mit Frieder Bernius, Simon Halsey, Jan Schumacher, Folkert Uhde, Cornelia Bend und Volker Hempfling.

  • Diakoniechor Hilden

    Vita >>

    Diakoniechor Hilden

    „Singen im aktiven Ruhestand“ lautet das Motto des Diakoniechor, der mit seiner Probenarbeit singbegeisterte Menschen im Ruhestand ansprechen möchte. Träger ist das Diakonische Werk Hilden e. V., die Leitung hat Dorothea Haverkamp. Gesungen wird mehrstimmige geistliche und weltliche Chormusik aus alter, aber auch aus neuer Zeit, wobei nicht mehr die ganz großen Oratorien im Mittelpunkt stehen. Vielmehr gehen die SängerInnen gemeinsam auf musikalische Schatzsuche, um Musik zu entdecken, die einfach Spaß macht zu singen. Anders als in herkömmlichen Chören wird im Diakoniechor ganz speziell auf die Bedürfnisse von Menschen im Ruhestand eingegangen. So probt der Chor vormittags, wenn alle besonders fit sind. Und es zeigt sich: Singen ist gesund und füllt das Leben mit Schwung und Lebendigkeit.

  • Dresdner Kammerchor

    Vita >>

    Dresdner Kammerchor

    Mit seiner einzigartigen Klangkultur hat sich der Dresdner Kammerchor seit seiner Gründung 1985 unter seinem Künstlerischen Leiter Hans-Christoph Rademann ein internationales Renommee erarbeitet. Insbesondere konnte sich der Chor als hervorragendes Spezialensemble für die Musik von Heinrich Schütz etablieren. Für seine Einspielung der „Johannes-Passion“ von Schütz wurden der Dresdner Kammerchor und Hans-Christoph Rademann im November 2016 mit dem Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. Neben der Alten Musik ist das Ensemble auch im romantischen und modernen A-cappella-Repertoire zuhause; regelmäßig stehen Uraufführungen auf dem Programm. Der Dresdner Kammerchor gastiert in Musikzentren und bei Festivals in ganz Europa, Tourneen führten die Sänger nach Indien, Taiwan, Mexiko und Südamerika. Die Zusammenarbeit mit bedeutenden Orchestern und Dirigenten unterstreicht dabei das Ansehen des Chores.

  • ex-semble

    Vita >>

    ex-semble

    ex-semble wurde 1994 von seinem Leiter Christoph Haßler als „Experiment im kleinen Ensemble“ gegründet. Die Mitglieder des Chors entstammen größtenteils dem Südwestpfälzer Kinderchor Münchweiler an der Rodalb. ex-semble ist Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe. So ersang sich der Chor unter anderem den 1. Preis beim Deutschen Chorwettbewerb 2006 in Kiel, einen 2. Preis beim Internationalen Kammerchorwettbewerb Marktoberdorf mit dem Prädikat „international hervorragend“ und war darüber hinaus 2011 Preisträger beim internationalen Chorwettbewerb in Maasmechelen. 2013 wurde ex-semble zum Patenchor des SWR Vokalensembles ernannt. Bei zahlreichen Konzerten und Tonaufnahmen arbeitete ex-semble mit namhaften Künstlern zusammen, darunter Jeffrey Tate, Gerold Huber, Ingeborg Danz und Bob Chilcott.

  • Experimentalchor Alte Stimmen Troisdorf

    Vita >>

    Experimentalchor Alte Stimmen Troisdorf

    Der Experimentalchor Alte Stimmen ist gedacht als offenes Angebot für Männer und Frauen ab 70 Jahren, die gerne singen und aufgeschlossen für Neues, Abenteuerliches und Ungewöhnliches sind. Im Mittelpunkt der Proben stehen die Lust am Ausprobieren und die Freude am musikalischen Experiment – die Sängerinnen und Sänger sind dabei auch an der Entstehung der für den Chor eigens entwickelten Stücke beteiligt. Ziel des Chores ist es, gemeinsam zu improvisieren, Möglichkeiten zu bieten, das Ausdruckspotential der eigenen Stimme zu entdecken, und von Zeit zu Zeit gemeinsam auf der Bühne zu stehen. Voraussetzungen dafür sind Experimentierfreude, Aufgeschlossenheit, Spaß am Singen – und ein Mindestalter von 70 Jahren. Geprobt wird alle 14 Tage in der Johanneskirche in Troisdorf.

  • Begegnungschor Berlin

    Vita >>

    Begegnungschor Berlin

    Im Begegnungschor treffen sich jeden Mittwoch Berliner und Geflüchtete, um unter der Leitung von Bastian Holze und Tjeda Efken gemeinsam Lieder aus ihren Herkunftsländern zu singen. Zentral ist die Begegnung auf Augenhöhe und jede und jeder kann sich aktiv einbringen: Der Vorstand setzt sich aus Berlinern und Geflüchteten zusammen und eine Repertoiregruppe entscheidet, welche Lieder gesungen werden. Der Begegnungschor wurde im Oktober 2015 auf die Initiative des Vereins „Leadership Berlin – Netzwerk Verantwortung“ in Kooperation mit dem Chorverband Berlin ins Leben gerufen und wird seit der Vereinsgründung im November 2015 als eigenständiges Projekt weitergeführt.

  • Fauré-Ensemble

    Vita >>

    Fauré-Ensemble

    Urara Oku, Violine I
    Ionuț Pandelescu, Violine II
    Johanna Held, Viola
    Ute Sommer, Violoncello
    Heinrich Lademann, Kontrabass

    Das Fauré Ensemble besteht aus Musikern des Niedersächsischen Staatsorchesters Hannover sowie dem Akkordeonisten Andreas Trenk und dem Cembalisten Martin Kohlmann. Das Fauré Ensemble arbeitet seit vielen Jahren eng mit dem Mädchenchor Hannover zusammen und produzierte gemeinsame Tonaufnahmen wie die „Messe des pêcheurs de Villerville“ von Gabriel Fauré oder Johann Sebastian Bachs „Tilge, Höchster, meine Sünden“ (BWV 1083).

  • Figuralchor Bonn

    Vita >>

    Figuralchor Bonn

    Der Figuralchor Bonn wurde 1982 (unter dem Namen Kammerchor Bonner Praetorius-Gemeinschaft) gegründet und hat rund 40 Mitglieder, die meist über eine große Chorerfahrung verfügen. Der Chor erarbeitet überwiegend A-cappella-Programme, gab und gibt aber auch wiederholt Konzerte in Begleitung von Instrumentalensembles und Solisten. Höhepunkte bisher waren unter anderem die Aufführung von Claudio Monteverdis „Marienvesper“ zum 350. Todestag des Komponisten und J. S. Bachs „Johannes-Passion“ in Bonn und Venedig. Eine große Anzahl von vielbeachteten und in der Presse besonders hervorgehobenen Konzerten in Bonn und Städten der näheren und weiteren Umgebung, Rundfunk-Mitschnitte, mehrfache Konzertreisen sowie gute Bewertungen bei Chorwettbewerben zeugen von einer aktiven und erfolgreichen Chorarbeit. Seit 2003 ist Prof. Reiner Schuhenn Künstlerischer Leiter des Ensembles.

  • Hartmuth und die Hitmaschine

    Vita >>

    Hartmuth und die Hitmaschine
    magenta

    Mit ihrer innovativen Performance sorgte Berlins zweiköpfiges Loopmonster Hartmuth und die Hitmaschine unter anderem schon beim Festival vokal.total in Graz für Furore und überzeugte auch beim renommierten dänischen Aarhus Vocal Festival. Lukas Teske und Patrick Oliver, beiden Sänger/Beatboxer der erfolgreichen A-cappella-Formationen Maybebop und Onair, legen mit „Männer, die ins Weltall starren“ nun ihr erstes abendfüllendes Programm vor. Mit ihrer charmanten und zuweilen unverblümten Art bringen die beiden das Publikum zum Schreien, vor allem dann, wenn (fast) alle Hüllen fallen …

  • Jazzchor Freiburg

    Vita >>

    Jazzchor Freiburg

    Der Jazzchor Freiburg wurde 1990 von Bertrand Gröger gegründet. Tourneen und Konzerte in China, Japan, Korea, Russland und Europa, die erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben, CD-Produktionen („Schwing!“, „A Cappella“ usw.) sowie Rundfunk- und Fernsehsendungen machten den Chor national und international bekannt.

  • Jugendchor der Chorakademie Dortmund

    Vita >>

    Jugendchor der Chorakademie Dortmund

    Im Alter von etwa zwölf Jahren wechseln die den Kinderchören entwachsenen, jungen Sängerinnen der Chorakademie in den Jugendchor unter Leitung von Kelley Marie Sundin. Der Bezug zur eigenen Stimme und die Schrittweise Erarbeitung des mehrstimmigen Singens sind wesentliche Kerninhalte der Arbeit mit dem etwa fünfzigköpfigen Ensemble. Regelmäßige Konzertreisen – beispielsweise in die Toskana oder nach Irland – bieten ebenso wie die alljährlichen traditionellen Festkonzerte im Konzerthaus Dortmund an Pfingsten und im Advent besondere Konzerterlebnisse für die jungen Sängerinnen.

  • Jugendchor Hochtaunus

    Vita >>

    Jugendchor Hochtaunus

    Im Jugendchor Hochtaunus singen Jugendliche zwischen 14 und 25 Jahren, die sich zuvor bei einem Vorsingen für die jährliche Arbeitsphase qualifiziert haben, die in zwei Konzerten ihren Abschluss findet. Zusätzlich erhält der Chor Einladungen zu Konzerten und Festivals in ganz Deutschland. Das Repertoire ist breit gefächert und reicht von der Renaissance über die Romantik bis hin zur Neuen Musik und Pop-Arrangements. Darüber hinaus werden die Jugendlichen von erfahrenen GesangspädagogInnen individuell geschult. Träger des Chores sind die Isaak-von-Gerning-Stiftung des Landkreises Hochtaunus und der Sängerkreis Hochtaunus. Den Aufbau des Chores seit 2010 übernahmen Veronika Bauer und Jan Schumacher, der die musikalische Leitung 2015 an Tristan Meister übertrug.

  • Jugendkonzertchor der Chorakademie Dortmund

    Vita >>

    Jugendkonzertchor der Chorakademie Dortmund

    Der Jugendkonzertchor ist das Spitzenensemble im Jugendbereich der Chorakademie am Konzerthaus Dortmund und hat sich mittlerweile als feste kulturelle Größe im Ruhrgebiet etabliert. Wettbewerbsauszeichnungen beim Deutschen Chorfest 2016, beim Erwitter Kinder- und Jugendchorwettbewerb 2015 und zahlreiche Bundespreise in den Ensemblewertungen von „Jugend musiziert“ zeugen von der herausragenden Qualität des Ensembles. Neben Auftritten bei Chorfestivals wie Klangvokal, der chor.com oder den Ruhrfestspielen arbeiten die SängerInnen im Alter von 12 bis 19 Jahren regelmäßig mit namhaften Dirigenten wie Yannick Nézet-Séguin (Metropolitan Opera New York) und mit Profiorchestern wie der Akademie für Alte Musik Berlin und den Bochumer Symphonikern zusammen.

  • Kammerchor I Vocalisti

    Vita >>

    Kammerchor I Vocalisti

    Der Kammerchor I Vocalisti besteht, je nach Projekt, aus 20 bis 60 stimmlich und musikalisch vorgebildeten SängerInnen aus Norddeutschland, die sich zusammengefunden haben, um auf professionellem Niveau anspruchsvolle geistliche und weltliche Chormusik zu erarbeiten. Seit seiner Gründung im Jahr 1991 trat das Ensemble in zahlreichen Konzertreihen auf und war Preisträger bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben. Des Weiteren produzierten Rundfunk (NDR) und Fernsehen (ARD) sowie die Labels Carus, Rondeau und Sony Aufnahmen mit I Vocalisti.

  • Landesjugendchor Saar

    Vita >>

    Landesjugendchor Saar

    Der Landesjugendchor Saar wurde 2008 vom Saarländischen Chorverband ins Leben gerufen, um jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, auf hohem Niveau Chormusik zu erleben. Der Chor kann bereits auf eine Vielzahl an Konzerten im In- und Ausland sowie auf Rundfunkübertragungen zurückblicken und arbeitete mit namhaften Dirigenten wie Pierre Cao, Robert Göstl und Alexander Lauer zusammen. Neben klassischem Repertoire stehen beim Landesjugendchor Saar auch Konzerte mit Rock-, Pop- und Jazzmusik auf dem Programm. Beim Deutschen Chorfest 2012 in Frankfurt errang das Ensemble mehrere Preise, einschließlich des Hauptpreises als „Bester Chor aller Kategorien“. Die Leitung liegt in den Händen von Kerstin Behnke, die gemeinsam mit den beiden Stimmbildnern Angela Lösch und Michael Marz für den Chor verantwortlich ist.

  • Lessing Grundschule Dortmund

    Vita >>

    Lessing Grundschule Dortmund

  • Mädchenchor Hannover

    Vita >>

    Mädchenchor Hannover

    Der Mädchenchor Hannover hat mit seinen Konzerten, CD-, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen Maßstäbe in den Bereichen Kinder-, Jugend- und Frauenchor gesetzt. Der Konzertchor gehört heute zu den weltbesten Jugendchören seiner Kategorie. Zahlreiche erste Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben sowie Einladungen zu Festivals und Konzerttourneen in Europa und Übersee belegen die kontinuierliche Leistung und das Renommee des Chores. Das Repertoire umfasst das gesamte Originalœuvre, das von kompositorisch hochstehenden Adaptionen ergänzt wird und von der tradierten Literatur bis zur avantgardistisch-experimentellen Musik reicht. Zu den Komponisten, die dem Chor Werke gewidmet oder von ihm Kompositionsaufträge erhalten haben, zählen unter anderem Péter Eötvös, Toshio Hosokawa, Manfred Trojahn und Einojuhani Rautavaara. Die Leitung des Ensembles liegt seit 1999 in den Händen von Prof. Gudrun Schröfel, im April 2017 begann die Zusammenarbeit mit Andreas Felber.

  • Mädchenkantorei Basel

    Vita >>

    Mädchenkantorei Basel

    Die Mädchenkantorei Basel hat sich mit kontinuierlicher Arbeit über die Region Basel und die Schweiz hinaus einen Namen als Chorschule und Konzertchor gemacht. In fünf Chorklassen werden Mädchen ab vier Jahren und junge Frauen altersgerecht und gezielt gefördert. Unter der Leitung von Marina Niedel treten die Chöre dabei sowohl gemeinsam als auch in Einzelkonzerten und in Koproduktionen auf und sind regelmäßig in Produktionen des Theaters Basel eingebunden. Die Mädchenkantorei Basel, welche 2017 ihr 25-jähriges Bestehen feiert, unternimmt Konzertreisen in Europa und war bei Festivals wie dem Deutschen Chorfest, dem Europäischen Jugendchorfestival und bei diversen Podien zu Gast. Sie steht unter dem Patronat der Gesellschaft für das Gute und Gemeinnützige Basel (GGG), ist Mitglied der Schweizerischen Chorvereinigung, bei Europa Cantat, FrauenBasel und zudem Initiatorin des Netzwerks Mädchenchöre Deutschland Österreich Schweiz.

  • Maulbronner Kammerchor

    Vita >>

    Maulbronner Kammerchor

    Der Maulbronner Kammerchor wird seit 2016 von Benjamin Hartmann geleitet – in der Nachfolge von Jürgen Budday, der den Chor 1983 gegründet hatte. Als Chor der Klosterkonzerte ist seine Heimat das UNESCO-Weltkulturerbe Kloster Maulbronn. Neben drei bis vier Konzerten dort tritt das Ensemble vor allem im süddeutschen Raum auf und geht regelmäßig auf Tournee im In- und Ausland (so in den USA, Argentinien, Chile, Südafrika, Namibia, Litauen). Es sind zahlreiche CD-Produktionen mit geistlicher A-cappella-Musik und oratorischen Werken entstanden, wobei insbesondere der Zyklus der Händel-Oratorien international Beachtung fand. Wiederholt gewann der Maulbronner Kammerchor Preise, darunter den 1. Preis in der Kategorie „Erwachsenenchöre“ beim Deutschen Chorwettbewerb 1998 sowie den 2. Preis („international herausragend“) beim Internationalen Kammerchorwettbewerb in Marktoberdorf 2009.

  • Musikhögskolan i Piteå / School of Music in Piteå

    Vita >>

    Musikhögskolan i Piteå / School of Music in Piteå

    The Erik Westberg Vocal Ensemble was formed in 1993 and consists of 16 singers. The members of the Ensemble work as soloists, church musicians or music teachers and come from northern Sweden and Finland. The Ensemble has commissioned and premiered about 40 works by composers such as Tebogo Monnakgotla, Jan Sandström, Sven-David Sandström and Arvo Pärt. The Swedish Broadcasting Corporation has aired several live performances of the Ensemble, both in Sweden and through the European Broadcasting Corporation. The Ensemble has been on more than 20 tours to North and South America, Europe and Asia. A particularly notable engagement was the project “Choral Singing for Peace and Justice” with a tour to Tonga and Samoa at the turn of the millennium. From 1996 to 2015, the Ensemble has released 12 CDs, the latest reviewed as “world class”.

  • Niniwe Vocal Art

    Vita >>

    • Konzert

      Into the Deep

      15. September 2017, 22:00 bis 23:00 Uhr

      Orchesterzentrum|NRW | Großer Saal

    Niniwe Vocal Art

    „Vier Frauenstimmen und sonst nichts – und doch viel mehr“ (Leipziger Volkszeitung). Das Vokalquartett niniwe aus Berlin steht musikalisch für eigene kunstvolle Arrangements, die sich nicht von den üblichen Genrebezeichnungen einschränken lassen. Mit Facettenreichtum, Homogenität und Präzision erzeugen die vier Frauen eine Klangwelt, die immer wieder neu fasziniert. Seit der Gründung des Ensembles im Jahr 2002 erhielten die vier studierten Jazzsängerinnen internationale Anerkennung, gewannen zahlreiche Preise und gastierten in großen Konzerthäusern sowie auf renommierten Festivals im In- und Ausland. Bislang hat niniwe sechs Alben veröffentlicht.

  • Pop-Up

    Vita >>

    • Konzert

      Sing to the Moon

      15. September 2017, 20:00 bis 21:00 Uhr

      jazzclub domicil | Saal

    • Workshop

      Simplify Your Rehearsal

      16. September 2017, 17:00 bis 18:30 Uhr

      Kongresszentrum Westfalenhallen | Silbersaal

      (Wdh. am 17.9. | 9 - 10.30 Uhr)

    • Workshop

      Simplify Your Rehearsal

      17. September 2017, 9:00 bis 10:30 Uhr

      Kongresszentrum Westfalenhallen | Saal 17

      (Wdh. vom 16.9. | 17 - 18.30 Uhr)

    Pop-Up

    Pop-Up heißt das 30-köpfige A-cappella-Vokalensemble der Hochschule für Musik Detmold, das Popsongs, Jazzstandards oder Songwriter-Titel singt und auch vor Folklore nicht zurückschreckt. Die Mitglieder der Gruppe sind Studierende der Fachbereiche Schulmusik, Gesang, Musikübertragung/ Tonmeister und Musikpädagogik. Pop-Up hat Spaß an Rhythmus, vokalen Klanglandschaften, farbigen Harmonien und sucht das musikalische Miteinander. Im Zentrum der Arbeit stehen interessante Arrangements für Chor und stilistische Offenheit für gute Musik. 2010 wurde das Ensemble von seiner Leiterin Anne Kohler gegründet und gewann 2012 den Förderpreis Junge Kunst der Volksbank Paderborn/Höxter. Das Ensemble nahm 2013 an der voc.cologne und dem Aarhus Vocal Festival in Dänemark teil und sang im Juni 2014 als Background-Chor der Rolling Stones in der Düsseldorfer Esprit Arena vor über 50.000 Zuhörern.

  • Postyr

    Vita >>

    • Konzert

      Postyr in Concert

      14. September 2017, 20:00 bis 21:00 Uhr

      jazzclub domicil | Saal

    Postyr

  • Profilchöre Musik der Jahrgangsstufen 6 und 7 und der Mittel- und Oberstufenchor des Heinrich-Heine-Gymnasiums

    Vita >>

    Profilchöre Musik der Jahrgangsstufen 6 und 7 und der Mittel- und Oberstufenchor des Heinrich-Heine-Gymnasiums

  • Raschèr Saxophone Quartet

    Vita >>

    Raschèr Saxophone Quartet

    Das Raschèr Saxophone Quartet, bestehend aus Christine Rall (Sopran), Elliot Riley (Alt), Andreas van Zoelen (Tenor) und Kenneth Coon (Bariton), wurde 1969 gegründet und tritt regelmäßig in den bedeutendsten Konzertsälen der USA, Asiens und Europas auf. Zu ihren Bach-Interpretationen schrieb der Musikwissenschaftler Ulrich Dibelius, dass, wenn das Raschèr Quartet Bach spiele, „die Musik eine seraphische Aura erhält – als hätten Orgel und Streichquartett sich miteinander vermischt.“ Zu den KomponistInnen, welche dem Ensemble ihre Werke gewidmet haben, zählen unter anderem Luciano Berio, Erkki-Sven Tüür, Bernd Franke, Stefan Thomas, Giya Kancheli, Mauricio Kagel und Sofia Gubaidulina.

  • Robert Schumann Hochschule Düsseldorf

    Vita >>

    Robert Schumann Hochschule Düsseldorf

    Der Mädchenchor am Essener Dom wurde im Herbst 1992 vom damaligen Domkapellmeister Raimund Wippermann gegründet. Im Laufe der Jahre hat sich der noch junge Chor zu einem Ensemble mit hoher Qualität und einem eigenen Profil entwickelt, das aus der Essener Dommusik und dem kulturellen Leben der Stadt nicht mehr wegzudenken ist. Konzertreisen führten den Chor zur EXPO in Hannover, zu den Musikfestspielen Saar sowie mehrfach nach Italien und Skandinavien, zum Festival VokalStern in Rheinland-Pfalz sowie zur chor.com nach Dortmund. Ein Schwerpunkt der Arbeit des Chores ist die Beschäftigung mit zeitgenössischer Musik – regelmäßig wird das Ensemble zu Workshops zu Fragen der Kinder-Stimmbildung und der Erarbeitung von zeitgenössischer Chormusik eingeladen, um in öffentlichen Proben und Konzerten seine Arbeitsweise zu präsentieren.

  • singing generations

    Vita >>

    singing generations
    ChorVerband NRW e.V.

    Der Chor singing generations gründete sich 2014 in Folge einer Toni-Schulung am Familienzentrum Kita Pippi Langstrumpf in Detmold unter Leitung der Toni-Dozentin Hannah Meister. Die Freude an der eigenen Stimme und am Singen mit Kindern, die durch die Toni-Schulung in der Kita geweckt wurde, bewirkte bei Kita-Leitung Ulrike Böker einen Wunsch nach „mehr“. So entstanden in Zusammenarbeit zwischen Hannah Meister und ErzieherInnen der Kita zunächst drei Kinderchöre verschiedener Altersstufen. Die Singfreude der Kinder übertrug sich jedoch schnell auf ihre Eltern, so dass sich zudem der Chor singing generations bildete, in dem mittlerweile Kinder, Eltern und Erzieher gemeinsam Singen. Ziel des Chores ist es, über den Gesang Generationen und Kulturen miteinander zu verbinden.

  • Stimmorchester Hannover

    Vita >>

    Stimmorchester Hannover

    Was passiert, wenn sich die Profis der hannoverschen Jazz- und Pop-Chorszene zusammentun und ihre Kreativität und Stimmkraft in einem innovativen Projekt bündeln? Sie werden zum Stimmorchester Hannover. Ohne Noten oder Arrangements bilden Claudia Burghard, Anja, Ritterbusch, Lara Lübbe, Karin Grabein, Friedemann Petter, Linus Kasten, Joachim Rust und Martin Jordan Klänge, Improvisationen und Stimm-Cluster frei aus dem Moment heraus! Seit 2015 arbeitet das Stimmorchester Hannover an der Entwicklung von Improvisationskonzepten mit der Stimme, die eine gruppenmusikalische Interaktion ohne Noten, Instrumente oder sprachliche Grundlage ermöglichen. Die acht professionellen Sängerinnen und Sänger experimentieren sowohl im Probenraum, als auch konzertant mit stimmlichen Möglichkeiten, musikalischen Parametern und Inspirationsquellen vielfältiger Art und Weise.

  • Unduzo

    Vita >>

    Unduzo

    Die Vocal Band Unduzo aus Freiburg, Hamburg und Leipzig existiert seit 2009. Jedes Bandmitglied ist vor allem der eigenen Kreativität, dem individuellen Musikgeschmack, dem Anspruch an sich selbst und den anderen sowie der Lust, das Publikum zu begeistern, verpflichtet. A cappella ist das Werkzeug der Band, um die eigenen musikalischen Einflüsse und Ideen auf die Bühne zu bringen. Unterschiedliche Stile des Singens greifen dabei mit Beatbox und live geloopten Linien ineinander. In den vielen Facetten der Popmusik zuhause, werden die Songs für Instrumente geschrieben und vokal arrangiert – dieses Konzept bringt Unduzo nationale und internationale Preise ein. Auch Crossover-Projekte, beispielsweise mit dem SWR Vokalensemble Stuttgart oder der Luftartistin Linda Sander, belegen die Vielfältigkeit des Ensembles.

  • Vocalforum Graz

    Vita >>

    • Reading Session

      New Carmina

      16. September 2017, 9:00 bis 10:30 Uhr

      Kongresszentrum Westfalenhallen | Silbersaal

    • Konzert

      New Carmina

      16. September 2017, 22:00 bis 23:00 Uhr

      Propsteikirche

    Vocalforum Graz

    Das Vocalforum Graz wurde 1987 von Franz M. Herzog gegründet und zählt zu den renommierten Kammerchören Österreichs. Der Chor ist Preisträger internationaler Chorwettbewerbe und produzierte eine Vielzahl von CDs. Bevorzugt widmet sich das Ensemble der geistlichen und weltlichen Musik des Frühbarock und der Gegenwart. Zahlreiche Ur- und österreichische Erstaufführungen – unter anderem mit Werken von Gerd Kühr, Beat Furrer, Iván Eröd und Lera Auerbach – bei Festivals wie steirischer herbst, styriarte, Voices of Spirit, styria cantat und Mittelfest Cividale bezeugen das große Interesse für Neue Musik. Eine Zusammenarbeit verbindet das Vocalforum Graz mit Künstlern wie Michael Hofstetter, Christian Muthspiel oder Raschèr Saxophone Quartet.

  • WDR Rundfunkchor

    Vita >>

    WDR Rundfunkchor

    Der WDR Rundfunkchor ist ein Profi-Ensemble mit 44 Sängerinnen und Sängern, das im WDR Funkhaus in Köln beheimatet ist. Sein Profil kennzeichnet Repertoire-Vielfalt in Perfektion und Spezialisierung auf innovative Werke – sowohl im A-cappella- als auch im Instrumentalbereich. Das Spektrum reicht dabei von der Musik des Mittelalters bis zu zeitgenössischen Kompositionen, vom A-cappella-Konzert, sinfonischen Orchesterwerken über Film- und Computerspielemusik bis hin zu Opern und zeitgenössischen Experiment-Kompositionen. Mehr als 150 Ur- und Erstaufführungen (unter anderem von Schönberg, Henze, Nono, Boulez, Zimmermann, Penderecki, Stockhausen oder Xenakis) zeichnen das bisherige Programm des WDR Rundfunkchores aus. Auch die Einladung an alle Menschen zum Singen ist dem Chor ein Anliegen und gehört gleichermaßen zum Aufgabenprofil wie Kinder- und Familienkonzerte.

  • Wishful Singing

    Vita >>

    Wishful Singing

    Die fünf jungen Holländerinnen des 2005 gegründeten Ensembles Wishful Singing haben Pionierarbeit in der A-cappella-Szene geleistet und dazu beigetragen, dass Frauenensembles heute einen ausgezeichneten Ruf genießen. Mit ihrer erfrischenden Art, hervorragenden Bühnenpräsenz und musikalischem Talent beweisen Wishful Singing, dass fünf Frauen ein ebenso großes klangliches Spektrum bieten können wie fünf Männer. Auch ihre Programmkonzeptionen weisen stets Besonderheiten auf – häufig werden darin choreographische Elemente eingebaut. Darüber hinaus gibt das Ensemble mit seiner Initiative „Wishful Music Education“ seine Begeisterung für das Singen an Kinder weiter.